grafikdesign schallplattencover

Der Designwettbewerb Battle of Print 2018 wird im Wilhelm Wagenfeld Haus ausgestellt

fluxmedien hat auch einen Beitrag eingereicht …

… der mit 83 anderen Beiträgen noch bis zum 23. September 2018 im Wilhelm Wagenfeld Haus in Bremen ausgestellt wird. Der Kommunikationsverband Bremen hatte die Kreativschaffenden des Nordwestens aller Couleur dazu aufgerufen ein bestehendes Schallplattencover neu zu gestalten. Heraus gekommen ist eine Ausstellung mit 84 neuen Interpretationen quer gemischt durch die Musikgeschichte.

Eine unabhängige Jury aus Design- und Branchenfachleuten hat die besten 12 Entwürfe gekürt, die in einem Wandkalender für das Jahr 2019 veröffentlicht werden.

Der fluxmedien-Beitrag hat es zwar nicht in den Kalender geschafft aber an die Wand … und hängt sogar neben dem ersten Platz. Das ist doch schon mal was. Außerdem empfinde ich es als Ehre meine Arbeit als Grafikdesignerin im Wilhelm Wagenfeld Haus in Bremen ausgestellt zu sehen.

Freie Malerei als Basis für einen Grafikdesign-Entwurf

Die Basis des Re-Design Entwurfs für das Schallplattencover von Iron Butterfly ist eine Momentaufnahme der Entstehung einer Acrylmalerei, die für das Stück „In-A-Gadda-Da-Vida“ entstanden ist. Ich wollte schon immer einmal dieses Lied visuell umsetzen. Diese Malereien sind 2105 entstanden, da war noch kein Gedanke an den Battle of Print. Deshalb lockte mich natürlich der Gedanke für diesen Designwettbewerb genau dieses Schallplattencover neu zu interpretieren.

down